Startseite > Aktuelle Neugikeiten

Aktuell Archiv

Gelungene Generalprobe für Leutheuser Racing&Event

(kh) Mit fünf Autos war das Team Leutheuser Racing&Event zum 4. Lauf in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring angetreten. Von diesen fünf, werden das 24h-Rennen Nürburgring, 3 unter die Räder nehmen, so dass dieses Rennen den Charakter einer Generalprobe hatte.

Das Leutheuser Flaggschiff, der 1er BMW M3 in der Klasse SP5 (Spezialtourenwagen bis 3000 ccm) wurde wieder von den beiden Franzosen Pierre de Thoisy und Maxence Maurice pilotiert, die durch den Schweizer Kurt Thiel unterstützt wurden. Den BMW M3 in der Klasse Sp6 (Spezialtourenwagen bis 3500 ccm) steuerten die beiden Franzosen Daniel Dupont und Alain Giavedoni. Bei den seriennahen Fahrzeugen der Klasse V6 (bis 3500 ccm) wechselten sich wieder die beiden Schweizer Benedikt Frei und "Martin Müller" ab.

Die beiden Cup-Toyotas waren wieder mit ihren Stammbesatzungen besetzt. Der weiße Renner mit der Startnummer 540, mit Alexander und Wolfgang Kudrass (Lohmar) und Martin Tschornia (Bestwig), sowie der "Gelbe Blitz" mit der Startnummer 545, mit Jutta Beisiegel (Kaiserslautern), Pawel Ledwon (Berlin) und Ralf Goral (Moers).

Weiterlesen …

Besseres Ergebnis war möglich

 

(kh)Die Truppe von Leutheuser Racing & Event aus Bad Königshofen hat ein turbulentes Wochenende hinter sich. Das erfolgreiche, unter der Bewerbung des MSC Rhön e.V. im ADAC startende Team, erlebte ein Wechselbad der Gefühle.

 

 

tl_files/bilder/Fotos Aktuell 2014/28_04_14/IMG_2893_resize.JPG  tl_files/bilder/Fotos Aktuell 2014/28_04_14/IMG_2911_resize.JPG  tl_files/bilder/Fotos Aktuell 2014/28_04_14/IMG_3006_resize.JPG

Weiterlesen …

Auftakt nach Maß für Leutheuser Racing&Event

2x Platz1 und ein 2. Platz beim Saisonauftakt auf dem Nürburgring

Herrliches Frühlingswetter bescherte dem Veranstalter der 60. ADAC Westfalenfahrt den richtigen Rahmen für ein tolles Rennen, das die zahlreichen Zuschauer voll begeisterte.

Weiterlesen …

Historischer Sieg - Team Leutheuser gewinnt den ersten Toyota GT86 C-Cup

(kh)Spannung pur war beim letzten VLN-Lauf, dem 38. DMV Münsterlandpokal, angesagt. Das betraf nicht nur den Kampf um den Gesamt-Tagessieg und dem VLN-Gesamtsieg, sondern in den Cup-Klassen ging es teilweise um alles oder nichts.

Weiterlesen …

Leutheuser-Toyota festigt Führung im TMG GT86 Cup

(kh)Strahlender Sonnenschein am Renntag, bescherte dem Veranstalter des 45. ADAC Barbarossa Preises eine tolle Zuschauerkulisse. Diese bekam in den vier Rennstunden hochkarätigen Motorsport geboten.

Weiterlesen …

Leutheuser Christian überraschender Sieger beim Bergrennen Unterfranken

„So ein Sieg in der Gruppe H über 2 liter Hubraum hat für mich einen hohen Stellenwert“, jubelte Christian Leutheuser.

Weiterlesen …

Report HAUENSTEIN (D): Lang musste sich unerwartet lang machen

Die landschaftlich unvergleichbare Rhön zeigte sich wieder einmal als launische Diva im Stile der dafür noch besser bekannten Eifel. Just im entscheidenden Moment des Rennwochenendes gab der Himmel seine nasse Fracht frei und spiele dem rührigen Veranstalter MSC Rhön und den rund 180 Teilnehmer, darunter über 50 Starter in der Gleichmäßigkeitsprüfung (GLP), einen Streich. Der mangels ernsthafter Konkurrenz außer Frage stehende Gesamtsieg für Lokalmatador Uwe Lang, (unser Foto) drohte dem zweifachen Deutschen Bergmeister davon zu schwimmen.

Weiterlesen …

Pech für Team Leutheuser beim VLN 6h-Rennen

(kh)Das unter der Bewerbung MSC Rhön e.V. im ADAC startende Team Leutheuser Racing&Event war zum 6h-Rennen mit drei Fahrzeugen an den Nürburgring gereist. Leider stand das Rennwochenende unter keinem guten Stern für die Leutheuser-Truppe. Zunächst lief alles wie gewohnt.

Weiterlesen …

44. ADAC/MSCR Hauenstein Bergrennen verspricht Hochspannung

(kh)Große Freude  herrscht in der Vorstandsriege des MSC Rhön um den 1. Vorsitzenden Christian Röder und Organisationsleiter Christian Leutheuser. Mit 184 Nennungen ist man bisheriger absoluter Spitzenreiter in der Bergrennszene in der laufenden Saison 2013.

Weiterlesen …

44. ADAC/MSCR Hauenstein Bergrennen erstmals unter ADAC Flagge

(kh)Die hektische Betriebsamkeit in der ansonsten beschaulichen Rhöngemeinde Hausen ist unübersehbar. Hier rüstet sich eine ganze Gemeinde für das größte Motorsportevent in Nordbayern. Die 44. Auflage des Hauenstein Bergrennens steht kurz bevor. Am 17. und 18. August ist es soweit.

Weiterlesen …

Erneuter Doppelsieg für Leutheuser Racing&Event

(kh) Kaiserwetter herrschte in der Eifel beim 4. VLN-Lauf, dem 53. ADAC Reinoldus Langstreckenrennen. Das unter der Bewerbung des MSC Rhön im ADAC startende Team Leutheuser Racing&Event aus Bad Königshofen konnte wieder einen triumphalen Doppelsieg einfahren.

Weiterlesen …

Trauer und Triumph am Nürburgring

(kh)Trauer und Triumph lagen beim 3. VLN-Lauf, der 44.ADAC Simfy Trophy, dicht beieinander. Durch den plötzlichen Herztod des zweifachen VLN-Gesamtsiegers Wolfgang Dess alias "Wolf Sylvester", geriet das Rennergebnis in den Hintergrund.

Weiterlesen …

Team Leutheuser triumphiert am Nürburgring

(kh)Mit vierzehneinhalb Stunden geht das 41. ADAC Zurich 24h-Rennen als kürzestes in die Historie des Langstreckenklassikers ein. Starke Regenfälle und Nebelbänke sorgten für eine neuneinhalbstündige Unterbrechung, die der Sicherheit der Teilnehmer geschuldet war. Das junge Team Leutheuser Racing&Event aus Bad Königshofen, unter der Bewerbung des MSC Rhön e.V. im ADAC, war mit vier(!) Autos an den Nürburgring gereist.

Weiterlesen …

Der "Countdown" läuft - 24 Stunden-Rennen in der "Grünen Hölle"

(kh)In Motorsportkreisen ist es eine unumstößliche Tatsache: Das ADAC Zurich 24h-Rennen ist das größte Autorennen der Welt! Rund 180 Fahrzeuge mit etwa 650 Rennfahrern brechen alle Rekorde. Eine Streckenlänge von 25 Kilometern, ein Orga-Team von etwa 2000 Personen und über 200 000 Zuschauer, sind ebenfalls schwer zu toppen. Dieses Event findet im Gegensatz zu den Vorjahren, erstmals am Pfingstwochenende, vom 17. bis 20 Mai  statt. Am Sonntag, 19. Mai wird Rennleiter Walter Hornung, Engelskirchen, das Feld pünktlich um 17 Uhr auf die Strecke schicken, zur Jagd zweimal rund um die Uhr.

Weiterlesen …

„Heiße Reifen bei Mercedes Kehm“

Bad Neustadt (si) Das Gelände von Mercedes Kehm im Bad Neustädter Industriegebiet wurde wieder einmal, beim mittlerweile 21. MSC Jugendkartslalom, zur Rennpiste erklärt und junge Kartfahrer aus ganz Unterfranken nahmen gerne den Wettlauf gegen die Zeit auf. Dabei hatten sie das Ziel, einen Podiumsplatz einzufahren, fest im Blick. Gastgeber dieses Motorsportspektakel war der MSC Rhön im ADAC

Weiterlesen …